Was kann behandelt werden?

Die Homöopathie kann sich erfahrungsgemäß anbieten zur Behandlung verschiedener akuter und chronischer Beschwerden, wozu beispielsweise Allergien, Infekte und Infektanfälligkeit, Entzündungen, Erschöpfungszustände, Schmerzen aller Art, typische Erkrankungen von Kindheit, Jugend, Wechseljahren und Alter und viele Gemütserkrankungen gehören können. 

 

Homöopathie behandelt nicht Krankheitsnamen, sondern individuelle Symptome und Beschwerden. 

 

So kann klassische Homöopathie oftmals helfen, wenn der Patient Beschwerden hat, die sich keinem Krankheitsnamen zuordnen lassen und somit herkömmlich nicht behandelbar sind. 

 

Auch schulmedizinisch austherapierte Erkrankungen lassen sich oft behandeln, da sich das ähnlichste homöopathische Arzneimittel in deutlichen Symptomen äußert.